Sie hatten einen Unfall, wir helfen Ihnen

Ihr Recht bei unverschuldetem Unfall

Eines ihrer wichtigsten Rechte ist die Einholung eines unabhängigen Sachverständigengutachtens, welches sie beauftragen und bei dem sie den Gutachter auswählen.

Vorteile eines solchen von Ihnen beauftragten Kfz Sachverständigengutachtens sind:

  •           Beweissicherung für ein späteres Verfahren über die konkrete Schadenshöhe und Schadensumfang
  •           Feststellung des Umfangs und der Schadenshöhe
  •           die Kosten werden in der Regel von der gegnerischen Versicherung getragen
  •           Unfallfolgen werden vollständig erkannt und damit auch vollständig gegenüber der gegnerischen Versicherung geltend gemacht
  •           Feststellung der konkreten Wertminderung des Fahrzeuges
  •           Feststellung der geltend zu machenden Ausfallzeit und des Nutzungsausfalls
  •           Einwände über geringe Schadenshöhe oder alt und Vorschäden können durch das Gutachten entkräftet werden

Sie haben weiter das Recht die Reparatur in einer von Ihnen ausgewählten Werkstatt des Vertrauens durchführen lassen zu dürfen

Die Reparaturkosten können auch aufgrund einer fiktiven Abrechnung gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung geltend gemacht werden, unabhängig davon, ob die Reparatur durchgeführt oder nicht durchgeführt wurde.

Bei der Versicherung können körperliche, psychische Schäden als auch beschädigtes Gepäck oder Kleidungsstücke geltend gemacht werden.

Entstandene Unkosten durch Telefon Porto und Ähnliches können konkret aber auch pauschal erstattet werden

sie sind berechtigt einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung ihrer berechtigten Interessen zu beauftragen, die Kosten hierfür trägt die gegnerische Versicherung.

Hierbei sollte man insbesondere dann skeptisch sein, wenn ihnen die gegnerische Versicherung Herr sie anbietet die gesamte Schadensabwicklung in die Wege zu leiten. Hierbei besteht insbesondere das Risiko, dass ihre Interessen nicht vollständig Berücksichtigung finden. Dem können sie nur entgegenwirken, wenn sie einen Rechtsanwalt beauftragen, die alleine ihre Interessen vertritt.

Auch durch das so genannte Schadensmanagement der Versicherungen wird versucht unabhängige Berater wie Rechtsanwälte und Sachverständige von vornherein auszuschalten dies ist in der Regel zu ihrem Nachteil. Nutzen Sie daher in ihrem eigenen Interesse das ihnen zustehende Recht sich Fachleute zu bedienen, die allein ihre Interessen im Auge haben und dieser gegenüber Dritten, der gegnerischen Haftpflichtversicherung konsequent vertreten.

Hätten Sie es gewusst?

Verwaltungsrechtliche Fahrverbote

Wenn der Führerscheinbehörde die charakterliche Ungeeignetheit eines Radfahrers oder Führers fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge bekannt wird, stellt sich die Frage, ob auch Radfahrern ein Radfahrverbot auferlegt werden kann.

Diese Frage stellt sich auch bezüglich der Teilnahme am Straßenverkehr mit fahrerlaubnisfreien Fahrzeugen, die ja von einer Entziehung der Fahrerlaubnis nicht erfasst werden.

Schließlich schließt ein strafrechtliches oder bußgeldrechtliches Fahrverbot zwar die Teilnahme am motorisierten Verkehr aus, ist jedoch wiederum zeitlich begrenzt, so dass sich die Notwendigkeit ergeben kann, im Verwaltungsrechtsweg entsprechende befristete oder unbefristete Fahrverbote zu verhängen.

Hierzu bestimmt § 3 Abs. 1 der Fahrerlaubnisverordnung:

"(1) Erweist sich jemand als ungeeignet oder nur noch bedingt geeignet zum Führen von Fahrzeugen oder Tieren, hat die Fahrerlaubnisbehörde ihm das Führen zu untersagen, zu beschränken oder die erforderlichen Auflagen anzuordnen."